Wieder ich

Loading Likes...

Wieder ich, meine Zettel, meine Sätze   

In einem Zimmer mit einem alten Licht,

das wackelnd mit einem Stock auf meine Wände spaziert

Und erinnert mich an den König, das Schwarze

Wieder sehnen sich meine Texte nach dir

Du verlorene Seele unter Kapitalen

Deine Haare reimen sich mit meinen Texten

Beide sind schwarz, wie die Farbe dieser Nächte

Und ich vergaß, was das Leben bedeutete

Alles, was es mir brachte, wies ich zurück

Ich akzeptierte es nicht, gezähmt zu werden

Meine Seele sprach mit mir viel zu viel

Und das duldeten sie nicht, sogar Sekunden

Seelen dürfen nicht Seelen auf der Zunge sammeln

Alle unsere Samen sprießen nie mehr

Alle unsere Taten werden mit Geld bewertet

Und ich wollte nicht einmal dichten

Ich wollte nur flüchten und weggehen

Von allem, was von uns übrig war und etwas bedeutete

Von Zuhause, von Fragen, von mir, von ihr

(C) Mohammad Ibrahim Rahimi

Teilen ...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.